Unterricht am Puls der Zeit mit Jugendoffizier Heiko von Ditfurth


Mit ihren Jugendoffizieren ist die Bundeswehr an den Schulen präsent und spricht dort mit den Schüler*innen über aktuelle sicherheitspolitische Themen. Marineoffizier Heiko von Ditfurth besuchte Klassen am BSZ Waldkirch.

Jugendoffizier Heiko von Ditfurth aus Freiburg besuchte am 20.04.2023 die BK2 Klassen sowie im Anschluss die 11. Klassen des Wirtschafts- und des Sozialwissenschaftlichen Gymnasiums des BSZ Waldkirch, um über die Sicherheitspolitik der Vereinten Nationen zu sprechen. Geladen hierzu haben die drei Lehrkräfte des Religions- und Ethikunterrichtes der 11. Klassen.

„Seit über einem Jahr herrscht in Osteuropa Krieg, da liegt es auf der Hand, einen Fachmann einzuladen und zu Fragen der Schülerschaft Stellung zu nehmen“, erklärt Judith Tornow, Religionslehrerin am BSZ. Die Jugendoffiziere leisten einen wichtigen Beitrag zur politischen Bildung, ihre Vorträge orientieren sich an aktuellen sicherheits- und verteidigungspolitischen Entwicklungen und sie sind darauf bedacht, die Inhalte ihrer Vorträge an die Erwartungen des jeweiligen Unterrichtsfaches anzupassen.

Der aus Norddeutschland stammende Kapitänleutnant, studierter Journalist, ist seit 2005 bei der Bundeswehr und aktuell Referent für Sicherheitspolitik.

Von Ditfurth konfrontierte gleich zu Beginn der Veranstaltung die Schüler*innen mit der Frage „Gibt es einen gerechten Krieg?“. Es folgten ein kleiner Streifzug durch die Geschichte und ein schülergerechtes Quiz über die Vereinten Nationen und ihre zentralen Aufgaben wie etwa die Wahrung des Weltfriedens und der internationalen Sicherheit.

Mittels grundlegender und aktueller Fragen bezog von Ditfurth die Schüler auch im weiteren Verlauf aktiv mit ein: Was ist Frieden eigentlich? Was ist Friedenssicherung und wie gestaltet sich die Sicherheitspolitik der Vereinten Nationen konkret?

Doch nicht nur die politische Dimension, sondern auch die moralische und ethische Perspektive wurde für die Schüler*innen aus dem Religions- und Ethikunterricht zum Diskutieren und Nachdenken miteinbezogen: „Ist es legitim, einen Tyrannen zu töten?“, „Inwieweit sind wir moralisch zum Peacekeeping verpflichtet?“.

So gestalteten sich die Unterrichtsstunden mit dem Jugendoffizier als eine für Schüler*innen und Lehrkräfte spannende Zeit, die zum Nachdenken und Diskutieren angeregt hat.

Von J. Tornow

Kontakt

Merklinstr. 21
79183 Waldkirch
Tel.: 07681 - 479 32-0
Fax: 07681 - 479 32-38

sekretariat@bsz-waldkirch.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Während den Pfingstferien vom 20.05. bis zum 31.05.2024 bleibt das Sekretariat geschlossen.

Montag: 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr – 15.00 Uhr
Dienstag: 07.30 Uhr – 12.00 Uhr
Mittwoch: 07.30 Uhr – 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr – 15.00 Uhr
Donnerstag: 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
Freitag: 07.30 Uhr – 12.00 Uhr

unsere Unterstützer