Vortrag von Herr Prof. Aertsen

Neurobiologie im Klassenzimmer


Im Rahmen der sogenannten Forschungsbörse hielt der emeritierte Prof. Dr. Aertsen einen Vortrag aus dem Bereich Neurobiologie am beruflichen Schulzentrum in Waldkirch. In einer einstündigen Veranstaltung bekamen die Schüler des Biologiekurses der Klasse WGW13 einen Einblick in das Thema „Brain-Machine-Interfacing“ (dt.: „Gehirn-Maschine-Schnittstellen“).

Der kurzweilige und sehr informative Vortrag von Prof. Dr. Aertsen ließ am Ende kaum eine Frage offen. Er ging in seinen Ausführungen unter anderem auf die Fragestellungen ein, die sich die Wissenschaftler in diesem Bereich stellen. Zudem gab er einen Einblick in die Arbeitsweise einer Forschungsgruppe und in den Prozess der Erkenntnisgewinnung in der Wissenschaft.

In seiner Präsentation waren wichtige experimentelle Ergebnisse dargestellt und des Weiteren wurden Videos gezeigt, wie die Anwendung des sog. Brain-Machine-Interfacing aussehen kann.

So konnten die Schülerinnen und Schüler in einem Video sehen, wie eine Probandin Nahrung mit einem Löffel zu sich nahm, indem sie eine computergesteuerte Prothese benutzte. Das Besondere daran: Durch das Abgreifen von elektrischen Potentialen im Bereich des Gehirns steuerte die Probandin den „Roboterarm“ allein mit ihren Gedanken.

Die Zuhörer folgten den Ausführungen sehr aufmerksam und stellten im Anschluss noch einige Fragen, z.B. zur Zusammensetzung einer wissenschaftlichen Arbeitsgruppe. Herr Prof. Aertsen nahm sich hierfür auch noch einmal viel Zeit und beantwortete alle Fragen kompetent und adressatengerecht.

Den Kontakt stellte Fachlehrer Herr Büchner über die eingangs erwähnte „Forschungsbörse“ her. Dieses Projekt wurde im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung 2010 ins Leben gerufen. Über das Portal können interessierte Fachlehrer die eingetragenen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler kontaktieren, um einen möglichen Besuch in die Wege zu leiten. Vertreten sind aktuell laut Angaben der Seite rund 1080 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, die sich für Vorträge in verschiedenen Wissensbereichen zur Verfügung stellen.

Insgesamt eine sehr gelungene Veranstaltung, die eine Kooperationsmöglichkeit von Universität und Schule aufzeigt.

Geschrieben von M. Buechner

Kontakt

Merklinstr. 21
79183 Waldkirch
Tel.: 07681 - 479 32-0
Fax: 07681 - 479 32-38

sekretariat@bsz-waldkirch.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Während den Pfingstferien vom 20.05. bis zum 31.05.2024 bleibt das Sekretariat geschlossen.

Montag: 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr – 15.00 Uhr
Dienstag: 07.30 Uhr – 12.00 Uhr
Mittwoch: 07.30 Uhr – 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr – 15.00 Uhr
Donnerstag: 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
Freitag: 07.30 Uhr – 12.00 Uhr

unsere Unterstützer