Detlef Sonnabend - Unser neuer stellvertretender Schulleiter


Detlef Sonnabend ist der Nachfolger von Dr. Uwe Maier

Herr Detlef Sonnabend wurde am 28.02.2023 von Herrn Nazar (RPF) zum stellvertretenden Schulleiter des BSZ Waldkirch ernannt.

Er ist der Nachfolger von Dr. Uwe Maier, der in den Ruhestand verabschiedet worden ist. Dr. Uwe Maier war seit 2004 zunächst als Lehrer am BSZ Waldkirch tätig und unterrichtete die Fächer Deutsch, Gemeinschaftskunde und Geschichte. Seit 2017 war er stellvertretender Schulleiter am BSZ und gestaltete maßgeblich die Weiterentwicklung der schulischen Digitalisierung mit. Während seiner Zeit an der Schule war er unter anderem viele Jahre in der schulischen Qualitätsentwicklung tätig und rund zehn Jahre lang zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Schulleiterin Barbara Berhorst dankt Herrn Maier für seinen langjährigen Einsatz am BSZ und für die vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

Sein Nachfolger, Detlef Sonnabend, stellt sich in folgendem Interview vor und spricht über seine Beweggründe, Ziele und seine ersten Eindrücke im neuen Amt.

Wo kommen Sie ursprünglich her?

Sonnabend: Aufgewachsen bin ich in der Ortenau. Berufsbedingt bin ich 1999 nach Freiburg gezogen, wo ich im Sommer 2006 meine Ausbildung als Lehrer an der Richard-Fehrenbach-Gewerbeschule begann. 2014 zog die Familie dann in das für uns landschaftlich sehr attraktive Waldkirch.

Was haben Sie (beruflich) gemacht, bevor Sie stellvertretender Schulleiter am BSZ wurden?

Sonnabend: Zunächst absolvierte ich eine Ausbildung zum Heizungs- und Lüftungsbauer. Es folgten die Ausbildung zum Staatlich geprüften Techniker sowie ein Maschinenbaustudium. Im Jahr 2006 wagte ich den Sprung aus einer Anstellung in der Industrie hin zum Direkteinstieg als Berufsschullehrer. Meine Unterrichtsfächer sind Metallbau- und Installationstechnik, Elektrotechnik und Ethik. 2017 übernahm ich die Abteilungsleitung der Abteilung „Berufsschule“ an der Richard-Fehrenbach-Gewerbeschule in Freiburg.

Meine Interessensschwerpunkte, geprägt von meiner langjährigen Berufserfahrung, liegen in den Bereichen der regenerativen Energien, der Integration von Migrantinnen und Migranten sowie der Inklusion der Menschen mit besonderem Förderbedarf. Darüber hinaus engagiere ich mich seit 2019 ehrenamtlich in der Personalratsarbeit als Mitglied des Hauptpersonalrats Berufliche Schulen und als Vorsitzender des Landesbezirks Südbaden im Berufsschullehrerverband.

In meiner Freizeit unternehme ich viel mit meiner Familie und treibe Sport. Neben dem Mountainbiken begeistern mich das Wandern, Schwimmen und Snowboarden. Bei schönem Wetter fahre ich Motorrad. Zudem bin ich Mitglied des Spielmannszugs (Historische Bürgerwehr Waldkirch) und beim SC Freiburg.

Wie kam es zu der Entscheidung, stellvertretender Schulleiter am BSZ werden zu wollen?

Sonnabend: Das BSZ genießt, auch dank des Engagements des Kollegiums (vielseitiges Kulturprogramm, Projekte wie „Schule ohne Rassismus“ oder „Erasmus+“ u.v.m.), einen hervorragenden Ruf im nördlichen Breisgau. Zudem war ich in meiner Vita immer offen für neue Herausforderungen, weshalb mich sowohl die mit dieser Rolle verbundenen Aufgaben als auch die internationale Vernetzung der Schule sehr gereizt haben.

Welche Eindrücke haben Sie bisher vom BSZ?

Sonnabend: Bislang hatte ich noch nicht die Gelegenheit, mit der Vielzahl aller aktiven Teams in Austausch zu treten. Dennoch konnte ich bei einigen interessanten Sitzungen und Gesprächsrunden mitwirken. Hier danke ich den Mitgliedern der Schulleitung für die umfangreiche Unterstützung, welche mir die Einarbeitung sehr angenehm gestaltet.

Was ist Ihnen als stellvertretender Schulleiter wichtig?

Sonnabend: In meinem Alltag erleichtern mir klare Strukturen und gut beschriebene Abläufe die Arbeit ungemein. Unabhängig hiervon lege ich großen Wert auf eine offene und wertschätzende Kommunikation, wie ich es hier am BSZ im täglichen Miteinander schon erlebt habe und wofür ich sehr dankbar bin.

Was sind Ihre kurzfristigen Ziele?

Sonnabend: Ich möchte gerne möglichst schnell alle in der Schule aktiven Gremien und Akteure kennenlernen, um mit ihnen in den Austausch zu treten und sie zu unterstützen, wo es mir möglich ist.

Wo möchten Sie in Zukunft Schwerpunkte setzen?

Sonnabend: Zunächst liegt ein Schwerpunkt meiner Aufgaben im Bereich der Schulverwaltung. Ich selbst setze mich gerne für eine gelingende Integration beispielsweise im AV-Dual ein und freue mich auf ein motiviertes Team, bei dem das pädagogische Wirken oftmals wichtiger ist als die reine Wissensvermittlung. Darüber hinaus hoffe ich nach der langen Phase der Pandemie auf eine Wiederbelebung der internationalen Kooperationen.

Wollen Sie sonst noch etwas sagen?

Sonnabend: Für die freundliche und offene Aufnahme hier am BSZ möchte ich mich herzlich bedanken. Ich bin gut gestartet und freue mich nun auf die Zusammenarbeit mit allen am Schulleben Beteiligten. Gerne biete ich an, sich bei Fragen oder Problemen an mich zu wenden.

Als Mitglied der Personalvertretung auf Landesebene im Hauptpersonalrat Berufliche Schulen benötige ich für eine erfolgreiche und gemeinsam gestaltete Weiterentwicklung unserer Schule eine von Vertrauen geprägte Zusammenarbeit aller Kolleg*innen. Hierbei richte ich gerne den Blick nach vorne, da künftige Herausforderungen all unsere Aufmerksamkeit und Energie benötigen.

Von Zara Hübschle

Kontakt

Merklinstr. 21
79183 Waldkirch
Tel.: 07681 - 479 32-0
Fax: 07681 - 479 32-38

sekretariat@bsz-waldkirch.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Während den Pfingstferien vom 20.05. bis zum 31.05.2024 bleibt das Sekretariat geschlossen.

Montag: 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr – 15.00 Uhr
Dienstag: 07.30 Uhr – 12.00 Uhr
Mittwoch: 07.30 Uhr – 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr – 15.00 Uhr
Donnerstag: 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
Freitag: 07.30 Uhr – 12.00 Uhr

unsere Unterstützer