Kulinarische Vielfalt als Zeichen gegen Rassismus


Am internationalen Tag gegen Rassismus fand am BSZ Waldkirch ein Basar statt, bei dem rund zehn Klassen selbst zubereitete kulinarische Köstlichkeiten aus aller Welt verkauften, um ein Zeichen gegen Diskriminierung und für kulturelle Vielfalt zu setzen. Das BSZ ist seit 2019 offiziell „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Die Einnahmen des von der Schülermitverantwortung (SMV) organisierten Büfetts gehen an den Barada-Verein, der sich für Menschen in Syrien einsetzt.

Zu Beginn der Aktion betonte Schulleiterin Barbara Berhorst, dass das BSZ Diskriminierungen jeglicher Form ausdrücklich ablehne. Hierbei berief sie sich auf die Grundrechte-Charta der Europäischen Union. Rassismus drücke sich nicht nur in physischer Gewalt aus, sondern zuerst in Gedanken, Worten und Handlungen. Anhand eines Zitates des amerikanischen Menschenrechtlers John Lewis hob sie hervor, wie wichtig es sei, dass sich jeder einzelne gegen Rassismus einsetze.

Diesem Appell schloss sich auch der stellvertretende Schülersprecher Hasan Chreim an und rief zu Zivilcourage auf: „Wenn ihr jemanden seht, der benachteiligt wird, tut etwas!“ Er selbst komme aus dem Libanon und habe Erfahrungen mit Rassismus gemacht. Am BSZ fühle er sich wohl und respektiert.

So vielseitig, wie die Schülerschaft des BSZ ist, war auch das Büfett: Neben Börek und Baklava aus der Türkei wurden unter anderem französische, afrikanische, russische, deutsche oder aber auch albanische Spezialitäten angeboten. Wer nach einer spanischen Tortilla, einer bulgarischen Baniza oder einem italienischen Pizzagebäck seinen Durst stillen wollte, bekam hierzu an der hawaiianischen Saftbar die Gelegenheit.

Mitorganisator Hasan Chreim zeigte sich am Ende der Veranstaltung sichtlich zufrieden. Das Engagement der Schülerschaft sei groß gewesen.

Kontakt

Merklinstr. 21
79183 Waldkirch
Tel.: 07681 - 479 32-0
Fax: 07681 - 479 32-38

sekretariat@bsz-waldkirch.de

Öffnungszeiten des Sekretariats:

Während den Pfingstferien vom 20.05. bis zum 31.05.2024 bleibt das Sekretariat geschlossen.

Montag: 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr – 15.00 Uhr
Dienstag: 07.30 Uhr – 12.00 Uhr
Mittwoch: 07.30 Uhr – 12.00 Uhr
und 13.00 Uhr – 15.00 Uhr
Donnerstag: 7.30 Uhr – 12.00 Uhr
Freitag: 07.30 Uhr – 12.00 Uhr

unsere Unterstützer