Individuelle Förderung

Individuelle Förderung am Berufsschulzentrum Waldkirch

Unsere Schule ist seit 2011 Pilotschule für den Schulversuch „Individuelle Unterstützung in der Berufsschule und Individuelle Förderung an Berufskollegs und am Beruflichen Gymnasium“.  Herr Weidlich, Herr Hutzenthaler und Frau Hofmeier betreuen das Zusatzangebot „Mathe-Workshop“ im Zuge der individuellen Förderung (iF).

Zielgruppe: alle Schularten, die auf der mittleren Reife ausbauen, also  BK1, WO1, Eingangsklasse des berufl. Gymnasiums

Fach:    Mathematik und Grundlagen der Technik (im BKT1)

Was die „Individuelle Förderung“ nicht sein soll:

  • ein klassischer Nachhilfeunterricht
  • ein Kurs "Wie benutze ich meinen graphischen oder CAS-Taschenrechner?"
  • eine Hausaufgabenbetreuung
  • klassischer Unterricht

Was die „Individuelle Förderung“ sein soll:

  • eine individuelle Förderung des einzelnen Schülers oder von Kleingruppen
  • Schüler aus höheren Klassenstufen übernehmen Tutorentätigkeit. Diese Schüler bekommen einen entsprechenden Eintrag im Jahreszeugnis und eine gesonderte Teilnahmebescheinigung. Dadurch wird erreicht, dass in der iF zum einen eine sehr schülerzentrierte Lernatmosphäre entsteht, zum anderen werden dort nicht nur schwache Schüler gefördert, sondern auch starke Schüler gefordert.
  • eine Lernumgebung, die die Schüler im eigenverantwortlichen Lernen unterstützen soll.

20170505 104732

Alle Schüler, die den Mathe-Workshop besuchen wollen, tun dies freiwillig. Wenn sie sich nach einem Schnupperbesuch entscheiden, die Fördermaßnahme anzunehmen, bekommen sie ein Lerntagebuch. Darin legen sie schriftlich fest, wie lange sie den Workshop und mit welchem Ziel sie ihn besuchen wollen. Diese Zielvereinbarung wird vom Förderlehrer unterschrieben. Ebenfalls wird jede Teilnahme mit Datum und Inhalt vermerkt und von einem Tutor gegengezeichnet. Da nach Möglichkeit alle fachlichen Fragen mit den Tutoren besprochen werden, hat der Förderlehrer Zeit, z.B. im Zuge des Ausfüllens des Lerntagebuchs, Entwicklungsgespräche mit jedem einzelnen Schüler zu führen.

20170505 104855

Alle mathematischen Themen werden in Lerninseln aufbereitet angeboten, an denen die Schüler individuell arbeiten.  An jeder Lerninsel finden die Schüler

  • Selbsteinschätzungsbögen und Arbeitsanweisungen
  • Testaufgaben mit ausführlichen Musterlösungen
  • Übungsaufgaben mit Lösungen
  • Zusatzmaterial: Spiele, Filme, etc.
  • Dieser Prozess wird auf Anfrage des Schülers von den Tutoren ggf. vom Förderlehrer begleitet.

Tutorinnen am BSZ WaldkirchDas Tutorenteam setzt sich ausschließlich aus Freiwilligen zusammen. Sie erhalten zum Halbjahres- und Jahreszeugnis eine offizielle Teilnahmebescheinigung, mit der sie ihre Tutorentätigkeit (z.B. bei Bewerbungen) nachweisen können.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok